MEDIMOR

MEDIMOR
gegen die meisten Infektionserkrankungen

Bei Infektionskrankheiten von Zierfischen treten häufig Symptome wie weißlich-gelblich-schleimige und watteartige Beläge sowie Geschwüre, Wunden und Entzündungen auf. Weitere Anzeichen sind Blutflecken, Verlust von Haut und Schuppen, Schuppensträube, Flossenfäule, Schleimhauttrübungen, weiße Mäuler, Torkeln (sog. „Schaukelkrankheit“), hervortretende Augen (Exophthalmus) wie auch aufgetriebene Bäuche (sog. „Bauchwassersucht“).

Insbesondere bei unsicherer Diagnose hat MEDIMOR als Universalarzneimittel eine zuverlässige Wirkung gegen die meisten Infektionen und ist sehr gut verträglich.

Mit dem Wirkstoff Methylorange hat MEDIMOR eine sehr gute Komponente gegen bakterielle Infektionen.

Für Süß- und Meerwasser

Hautgeschwür

Ausgefranste Flosse (bakteriell)

Wunde (bakteriell)

Schuppensträube (bakteriell)

Fragen Sie uns, was Fische an uns mögen!